Start
Über uns
Ergotherapie
Systemische Beratung u. Therapie
Seminarhof
Veranstaltungen
Nachlese
Vermietung
Wegskizze
Fotos
Links
Gästebuch
Impressum
Veranstaltungen

Programm
Anmeldung
Gebühren
Informationen
Nachlese

Nachlese
 
 
für Eltern:   "Kinder brauchen Grenzen und ein Geländer für das Leben"
Für Familien: Osteratelier, Sommeratelier, Familienferientiere,
Hilfe wir müssen Hausaufgaben machen
Für Kinder: Die Zauber-Schule, Weihnachtsatelier, Werkstatt Philosophie
Kreative Projekte in Spiel und Gestaltung
 
Fortbildungen für Tagespflegemütter/ -väter, ErzieherInnen, LehrerInnen 
Fortbildungen für Kindergärten
Vortragsabende in Kindergärten und Schulen
BOWTECH®   im Seminarhof
Fotos

 
 
 
Kinder brauchen Grenzen und ein Geländer fürdas Leben

4 Themenabende für Eltern, Großeltern, Pflegeeltern.
Dieses immer wieder alte und neue Thema beschäftigte und beschäftigt Eltern immer wieder neu. An den sehr lohnenswerten Abenden haben wir unswieder einmal intensiv Zeit genommen uns kennenzulernen und  haben miteinander an den Themen
- Erziehung ist Beziehung, 
- konsequentes Verhalten statt Strafen, 
- Familie als System, 
- Loben und Wertschätzen 
gearbeitet. Wir fragten uns wie können Konsequenzen statt Strafen eingesetzt werden, was kann ich in mener Familie verändern,damit mein Kind eine gute orientierung findet und Grenzen zum Geländer werden?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Weihnachtsatelier

Bei den Kindern heißgeliebt ist das Weihnachtsatelier! Durch Sägen, Hämmern, Schneiden, Malen....... entstanden  Sterne, Engel und viel Glitzerndes; es wurde aus Weide, Draht, Metall, Holz, Wolle, Farbe und aus allem, aus dem etwas gebaut werden kann, gebaut. Hier kannte und kennt die Kreativität keine Grenzen und es macht riesigen Spaß.
Mit: Taike Saust, Anja Hartmann,
       Bettina Spengler-Koss 

Osteratelier

Wir bauten Hasen und Hühner in allen Variationen und was uns noch alles zu Ostern einfiel. Wir bauten mit Weide, Draht, Holz, Zeitung, Farben und vielen Ideen. Außerdem gab es den niedersachsenweit einzigartigen Stoffhasenweit- sprung! 
Die Kaninchen Anatevka und Nadja suchten erfolgreich ihre Ostereier.

Sommeratelier

Im Schatten der alten Eiche entstanden Tiere, Köpfe, Fahrzeuge, einfach Phantastisches!
Es war ein wunderschöner Sommertag für große und kleine Menschen.

Das Familienferientier

Jeder und jede will in den Ferien zu seinem Recht auf Erholung/ Entspannung kommen. Oft ist es schwierig alle Wünsche miteinander zu vereinbaren. Da war es gut sich gleich am Anfang der Ferien zu treffen und an einem Nachmittag bei tollem Sommerwetter zusammen ein Familienferientier zu bauen, das auf alle Wünsche, die in Form von Bildern, Briefen, Symbolen in seinem Bauch gelandet waren, gut aufpaßte. Jede Familie hat für sich ein großes lustiges Kartontier gebaut, das keine Wünsche offen ließ.

 Wir bauten eine Weiden-Jurte im Wald

 Die Kinder waren sehr geschickt im Umgang mit Spitzhacke, Sägen, Leitern und im Konstruieren der große Jurte im Wäldchen auf dem Hof. Inzwischen sind bei einem zweiten Treffen bunt bemalte "Wände" entstanden. Dazu traumhafte Sommersonne..........es sind unvergeßliche Tage.

Alle Angebote für Kinder von 5-12 Jahre, 
für Erwachsene, Alleinerziehende und Familien. 

Zauber-Schule

In der Zauberschule mit Sabine Tietze kamen wieder alle Zauberfans auf ihre Kosten. Sie lerneten leichtes und kniffeliges für einen "Zauberalltag". So gab es danach viele Zaubervorstellungen Zuhause oder in der Schule.

Für Kinder von 6- 12 Jahren
 

Hilfe, wir müssen Hausafgaben machen

Hier lernten Eltern (Mütter und Väter) zusammen mit ihrem Kind Strukturhilfen, sichere Rituale und Lerntechniken für ein entspannteres Lernen kennen und durchzuführen. Besonders für Kinder und Eltern, die keine gestreßten Hausaufgabennachmittage mehr verbringen wollen
ergaben sich unter der Leitung von Taike Saust
völlig neue Sicht-und Umgehensweisen.
Dies wirkt sich sehr nachhaltig positiv auf die häusliche Lernsituation aus wie von den Eltern und Kindern immer wieder zurückgemeldet wird. 

Für Schulkinder bis 5.Klasse.

Werkstatt Philosophie

Dreimal hat sie schon stattgefunden die Werkstatt Philosophie:
Zum Thema: "Wie war das am Anfang der Welt"
und zum Thema: "Tod und Sterben - Was ist, wenn man tot ist? Wie ist das mit Tod und Sterben?"
Philosophieren  heißt die Dinge in Frage zu stellen. Wir haben einmal alles in Frage gestellt und sind den Dingen auf den Grund gegangen, haben beobachtet, überlegt, neue Zusammenhänge entdeckt und schließlich mit verschiedensten Materialien und Farbe unsere neuen Erkenntnisse über die Welt lebendig werden lassen.
Es sind immer sehr intensive und tiefgehende Tage an denen sich immer wieder die Frage stellt, ob Kinder nicht die besseren Philosophen sind.

Für Kinder von 6-12 Jahren

Wenn keine anderen Referenten genannt sind werden die Angebote von
 
 
 
 
 
Detlef Koss
und/ oder
 

Bettina Spengler-Koss
 

durchgeführt.
 
Aktionen mit Kindergärten, Schulen  Hort,............

Hier haben verschiedenste Aktionen mit Kindergärten und Schulen stattgefunden wie:
"Wir bauen ein Wandmosaik" (Grundschule Boitwarden)
"VerrückteHühner! Heute legen sie Schokoladeneier" (Hortkinder der Gemeinde Ovelgönne) 
"Wir bauen alles was fliegt" (Kindergarten Nordlicht, Großenmeer)
"Ein Seeungeheuer für den Pferdemarktwagen"(Hortkinder Gemeinde Ovelgönne)
"Indianercamp mit Marterpfahl"(Hortkinder
Gemeinde Ovelgönne

Fortbildungen für Tagespflegemütter/-väter, ErzieherInnen und LehrerInen:

... im Rahmen des Brückenjahres:

"Der Stift in meiner Hand" - zuerst muß der Stift eine Bedeutung für den Alltag des Kindes haben bevor sich eine sichere Schreibmotorik entwickeln kann.Wie das geht haben alle im Seminar erfahren und ausprobiert.

"Workshop-Feinmotorik" - viel Praktisches und Anregendes für den Kindergarten- und Schulalltag des Kindes.

"Mit der Lerngymnastik Kinder auf das Lernen vorbereiten"
Viele Kinder kommen in die Schule und sind in ihrer Entwicklung noch nicht so weit, um sich auf die Lernmethoden in der Schule einstellen zu können. Die Lerngymnastik (Brain Gym) ist ein kurzes Bewegungsritual für Vorschul- und Grundschulkinder um Gehirn und Körper optimal für das Lernen vorzubereiten.Dabei werden nachweislich eng miteinander verbundene Gehirnstrukturen Denken-Fühlen-Bewegung aktiviert. Dadurch steigern sich Aufmerksamkeit, 
Konzentration und Lernerfolg. Dies kann durch tägliche Rituale geübt werden.

"Tätigkeit und Sprache" - wie hängen sie zusammen? Wie grundlegend und bedeutungsvoll sind Tätigkeiten wie Spielhandlungen/ Handwerkliche Handlungen/ Alltagshandlungen für die Entwicklung von Sprache? Wie sollten diese Tätigkeiten angeboten werden, damit sie ihren Anteil zum Sprechen und zur Sprachbildung leisten können?

"Das hilfreiche Elterngespräch"- Hintergründe und Praxis Elterngespräche konstruktiv zu führen ist immer eine Herausforderung. In diesem praxisorientierten, mehrteiligen Seminar lernten alle TeilnehmerInnen welche äußeren und inhaltlichen Strukturen dazu notwendig sind, und wie ein lösungsorientiertes Gespräch geführt werden kann, das beide Seiten zur Weiterarbeit motiviert.
 

.... mit den Familiensevicebüros:

"Krankheit,Tod und Sterben"- Was bedeutet das für uns Erwachsene? Was bedeutet das für ein Kind? Wie kann ich Kinder richtig begleiten.
An zwei intensiven Tagen erarbeiteten sich die TeilnehmerInnen Umgehensweisen für sich und für  Kinder. Außerdem lernten alle verschiedenste Materialien kennen, u.a. Bücher, Kreatives, daß für Kinder eine gute Möglichkeit seien kann Erlebtes zu verarbeiten.
 

"Kinder brauchen Grenzen und ein Geländer für das Leben" - Ein altes Thema neu in den Blick genommen.Grenzen setzen aber wie? Konsequenzen setzen statt strafen.

"Die Familie als System" - was ist so wichtig am System Familie? Wie ist sie aufgebaut? Wie kommt es, daß es oft nicht weitergeht? Wo liegen die Ressourcen, wo die Barieren?
Es ist jedesmal ein sehr spannender Tag.
 

.....mit Kindergärten:

"Die Bedeutung der Sensorischen Integration für den Kindergartenalltag" - Kindergarten Sonnenblume
Ein Tag über die Entwicklung und Bedeutung von Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung für die Kindesentwicklung, sowie die Umsetzung von Angeboten im Kindergartenalltag.

"Tätigkeit und Sprache" - Kindergarten FAH
Ein sehr spannender und wirkungsvoller Seminartag für das Kindergartenteam.
(Genaueres zum Inhalt s.o.).

............außerdem haben wir viele Vorträge gehalten und Elternabende in Kindergärten und Schulen gestaltet rund um das Thema Kind und Familie.


 
Anmeldung:

- Es ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich: schriftlich, telefonisch, per Fax oder e-mail.
- Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Gebühren:

- Die Kursgebühren sind  vor Ort zu zahlen. - Ermäßigungen auf Anfrage.
- Im Preis ist eine kleine Stärkung (Getränke etc.) enthalten. 
- Eventuelle Materialkosten sind vor Ort zu zahlen.
- Kosten für Fortbildungen für Institutionen stehen unter "Angebote im Seminarhof ",
  sie werden mit dem jeweiligen Kostenträger abgerechnet.

Informationen:

Seminarhof - Die Lebenswerkstatt
Tel. 04480 94 89 722 
Fax: 04480 94 89 723
seminarhof@dielebenswerkstatt.de
www.dielebenswerkstatt.de

LernWerkstatt Sabine Tietze,
Tel/ Fax: 04221 -  53 103
www.Lernwerkstatt-SabineTietze.de

BOWTECH®
Fragen, Termine  und Kosten bei:
Ruth und Dr. med. Peter Klan,  Nordenham
Tel.: 04731 21 439
schwesterruth@email.de
www.bowtech.de